Mit Mountainbiking zur Traumfigur!

Jeder möchte etwas für seine Figur tun und selbst wenn nicht unbedingt die Figur oder das Abnehmen eine zentrale Rolle spielen, so möchte jeder irgendwie fit und vital bleiben und seine Ausdauer trainieren.

Bei vielen Menschen ist es aber durchaus der Abnehm-Trend, der sie vor allem antreibt, körperlich aktiv zu werden. Die Regelmäßigkeit der körperlichen Fitness hat für Sportbegeisterte eine hohe Priorität, denn wer nur einmal pro Monat auf sein Mountainbike steigt, trainiert seinen Körper nicht auf Dauer.

Dementsprechend fällt es den Menschen auch recht schwer, sie sind schnell aus der Puste und können die Radtour nicht richtig genießen. Der Körper gerät recht schnell an seine Grenzen. Daher sollte der Sporttreibende unbedingt feste Tage und Zeiten einplanen, um dem Radsport richtig professionell nachgehen zu können.

Abnehmerfolg dank Mountainbiking?

Viele fragen sich, ob das Mountainbike fahren überhaupt zum Abnehmen geeignet ist. Und die Antwort auf diese Frage ist ein klares ‘ja’! Ganz gleich, um welche sportliche Betätigung es sich handelt, wer es dauerhaft macht, wird früher oder später definitiv Abnehmerfolge verzeichnen können. Durch das regelmäßige Training mit dem Mountainbike werden Muskeln aufgebaut und gleichzeitig wird auch die Ausdauer optimal gefördert. So werden die Touren von Fahrt zu Fahrt immer länger und wer länger auf dem Fahrrad strampelt, der verbraucht auch deutlich mehr Kalorien. Das ist wie bei vielen anderen Sportarten auch, auch auf dem Laufband oder dem Crosstrainer, muss man mindestens eine halbe Stunde trainieren, um den Fettstoffwechsel anzukurbeln und die Kalorien verbrennen zu lassen.

Mountainbiking, Freizeit- und Leistungssport an der Luft

Viele Sportmuffel wissen zunächst nicht so recht, welcher Sport für sie geeignet ist, es gibt viel Auswahl: Yoga, Krafttraining, Fitnesskurse, Joggen, Tanzen, Radfahren, Boxen, uvm. Die Auswahl ist groß und die Frage, welcher Sport-Typ man selbst ist, spielt eben auch eine große Rolle. Es gibt so viele Fitnessstudio-Fans, für die kommt nur das Schwitzen in der Halle infrage. Positiv daran ist auf alle Fälle, dass sie hier soziale Kontakte pflegen können und Zugriff auf verschiedenste Geräte haben. Der Abnehmerfolg ist gegeben, denn der Gang ins Studio lohnt sich, wenn die Fitness-Einheit mindestens eine Stunde dauert. In dieser Zeit werden verschiedene Muskelgruppen trainiert. Doch an dieser Stelle muss man auch einwerfen, dass es Menschen gibt, die lieber Sport an der frischen Luft ausüben. Gerade in einer Zeit, in der eine Pandemie unser Leben beeinflusst und dominiert, ist Mountainbike fahren definitiv die beste Sportart überhaupt! Keiner kann dem Sportbegeisterten verbieten, raus in den Wald zu gehen und mit dem Mountainbike los zu fahren. Der Abstand zu anderen Menschen wird immer eingehalten und selbstverständlich kann der Mountainbiker auch in der Stadt fahren. Allerdings machen abenteuerlichere Touren über Stock und Stein mit dem Mountainbike doch viel mehr Spaß. Es ist nicht nur Radfahren, es ist actionreicher. Dementsprechend sollte auch die Grundausrüstung auf das Mountainbiking abgestimmt und angepasst sein. Helm, Radfahrerkleidung (Luftzirkulation), bequeme Turnschuhe, sind unabdingbar.

Abnehmerfolg lässt sich schnell erkennen

Wer regelmäßig mit dem Mountainbike fährt, wird schnell erste Abnehmerfolge sehen. Zunächst wird auffallen, dass die Arme und Beine durchtrainierter aussehen und es auch sind. Menschen, die ihr Mountainbike regelmäßig bewegen, fühlen sich sofort fitter und vitaler. Die Stunden an der frischen Luft machen sich auch bemerkbar, diese Menschen, die gerne in der Natur Fahrradfahren, sind glücklicher und wirken gesünder. Man merkt es auch daran, wenn man plötzlich noch eine Stunde länger unterwegs sein kann, ohne aus der Puste zu kommen. Der Körper passt sich an und kann von Tag zu Tag seine Leistung steigern. Beim Mountainbiking ist es auch nicht so, dass man innerhalb einer Woche 5 Kilo verliert, natürlich braucht man Geduld. Doch die körperlichen Veränderungen werden schnell eintreten und man merkt, dass man den Fettpölsterchen damit zu Leibe rücken kann. Wer noch schneller Abnehmen möchte, sollte natürlich auch auf seine Ernährung achten, denn Sport plus Fastfood ist trotzdem keine gute Kombination. Gesunde Fette, Proteine, viel Gemüse, wenig Fleisch, sind die Nahrungsmittel, die im Zusammenspiel mit Sport die besten Abnehmerfolge versprechen.

Jeder sollte es einmal ausprobieren und kann seinen eigenen, persönlichen Abnehmerfolg gerne mit anderen Menschen teilen. Motivation ist schließlich für unser Umfeld enorm wichtig.